Wie du mit verbalen, emotionalen Angriffen anderer künftig gelassen umgehst.

Wer hat es nicht schon in seinem Leben erlebt, alles war bislang in Ordnung und plötzlich findet man sich als angegriffene Person wieder. Dies kann im Arbeitsalltag mit deinen Kollegen, zu Hause mit deinem Partner oder in anderen alltäglichen Situationen geschehen.

 

Die gute Nachricht ist, es ist zunächst nicht deins, sondern das Problem der Person, die dich angreift.

Denn die Person, die dich angreift, hat zuerst selbst ein Problem mit sich und nicht mit dir. Du bist nur der Prellbock.

Erst wenn du dich angegriffen fühlst, ist es auch dein Problem.

 

Dazu möchte ich die folgende Geschichte erzählen:

Eine Frau will einen Kuchen backen. Alle Zutaten hat sie, nur die Eier sind ihr ausgegangen. Die Nachbarin 2 Häuser weiter hat ja Hühner und bestimmt hat sie Eier. Sie beschließt daher, zu der Nachbarin hinüberzugehen, um die fehlenden Eier zu leihen. Dabei kommen ihr Zweifel: "Was, wenn sie mir keine Eier leihen möchte? Vielleicht hat sie ja etwas gegen mich. Ich habe ihr nichts getan. Was bildet sie sich ein. Das ist ja das Letzte." - Und so stürmt sie wütend hinüber und läutet. Noch bevor die Nachbarin "Guten Tag" sagen kann, schreit sie die Frau an: "Behalten Sie Ihre Eier!".

 

Die arme, nichtsahnende Nachbarin hatte also zunächst kein Problem, sondern es war das Problem der Frau, die die Eier leihen wollte. Durch die Überzeugungen der Frau wurde das Problem erst erschaffen.

 

Erst wenn du dich davon beeinflussen lässt, deine Gefühle sich dadurch verändern, du vielleicht wütend wirst und auf den verbalen Angriff ebenso wütend reagierst, ist es auch ein Problem in dir.

 

Hätte aufgrund der Ereignisse die verblüffte, nichtsahnende Nachbarin sich daraufhin auch angegriffen gefühlt und danach gehandelt, dann wäre es nun auch ihr Problem geworden, das aufgrund ihrer eigenen unbewussten Glaubenssätze durch diesen Vorfall ausgelöst worden wäre.

 

Ohne diese unbewussten, angetriggerten Glaubenssätze hat die Nachbarin kein Problem mit dem emotionalen Ausbruch ihrer Nachbarin. Sie ist frei in ihrem Handeln, ohne innerlichen Zwang darauf reagieren zu müssen und hat trotz der Geschichte ihren inneren Frieden behalten. Vielleicht zuckt sie die Schultern und hat Mitgefühl mit dieser Frau. Wer weiß, was dieser ja im Vorfeld passiert ist.

 

Entscheidend für dich ist, in solchen Situationen bei dir zu bleiben. In der Rolle des Beobachters zu bleiben, ohne dich selbst in den Emotionen und dem Drama verfangen zu lassen. Das wird nicht komplett von heute auf morgen klappen. Denn du wirst unbewusste Glaubenssätze in dir tragen, die in bestimmten Situationen unbewusst angetriggert werden und dich z.B. wütend werden lassen. Dies können Glaubenssätze auf mentaler, genetischer, historischer und seelischer Ebene sein. Mit der  ThetaHealing® Technik können diese unbewussten Glaubenssätze gelöst werden, so dass du in kommenden Situationen gelassen und entspannt bleiben kannst und nicht emotional im Affekt handeln musst.

Du hast also die Macht, alles beginnt in dir.

Es hat keinen Sinn, den anderen ändern zu wollen. Die Veränderung sollte immer bei einem selbst geschehen. Dies beeinflusst dann positiv dein Umfeld und deine Mitmenschen. Finde es selbst heraus.

 

Früher wollte ich immer schlagfertig sein, um gegenüber verbalen Angriffen gewappnet zu sein. Heute weiß ich, dass die Schlagfertigkeit nur eine oberflächliche Lösung des Reagierens auf einen empfundenen Angriff ist. Viel besser ist es, innerlich unangreifbar zu sein, und den inneren Frieden zu behalten, und die Wahl zu haben, ob, wie und wann man auf einen "Angriff" reagieren möchte. Das ist die Freiheit zu handeln, ohne den Zwang aufgrund der eigenen Wut und seines Ärgers handeln zu müssen. Ich wandle die Schlagfertigkeit in die Friedfertigkeit und Gelassenheit. Die Friedfertigkeit ist jedoch nicht gleichzusetzen mit Unsicherheit und Hilflosigkeit. Sie ist die eigene Macht zu Handeln mit Bedacht und im inneren Gleichgewicht.

 

Fazit: Ohne die unbewussten, hinderlichen Glaubenssätze bist du freier in deinem Handeln und erlebst dadurch die innere Freiheit und somit einen viel entspannteren Alltag. Mit der ThetaHealing® Technik lassen sich diese einschränkenden, unbewussten Glaubenssätze aufspüren und auflösen.

 

Nun bist du dran:

 

Wann reagierst du ungewollt ärgerlich oder wütend?

 

Wann fühlst du dich gesteuert durch deine Gefühle und deine unbewussten Glaubenssätze?

 

Wann wünschst du dir, gelassen in bestimmten Situationen bleiben zu können?

 

Ich unterstütze dich gern dabei.

 

Von Herzen Christiane